HD goes ULTRA – Leistungsfähige Highspeed HDMI-Kabel mit 4k-Unterstützung von SOMMER CABLE

HDMI hat sich als allgemeiner Übertragungsstandard für digitale Bild- und Tonsignale durchgesetzt. Hierfür bietet SOMMER CABLE hochwertige HDMI-Anschlusslösungen für jeden Einsatzzweck, die eine stets zuverlässige, bi-direktionale Übertragung ohne Datenkompression erlauben. Als professionelle Kabelverbindung empfiehlt das Unternehmen seine HQ-HDMI-Kabelserie für die verlustfreie Übertragung digitaler UHD-Video- und Mehrkanal-HD-Audiodaten. Durch eine maximale Bandbreite von 18 Gbit/s werden nicht nur 1080p HD-Video-

Signale unterstützt, sondern UHD-4K-Auflösungen bis zu 4096 x 2160 Bildpunkten inklusive der durch HDR
erforderlichen Datenübertragungsraten. Dank Audio-Return-Channel (ARC) können Audiosignale sowohl empfangen als auch gesendet werden. Ebenfalls mit dabei: eine Ethernet-Funktion mit 100 Mbit/s Datenrate.
SOMMER CABLE integriert in seine HDMI-Kabel ebenfalls das AV-Link Protokoll, das eine universelle Fernbedienung aller via HDMI verbundener Geräte erlaubt. Sämtliche HDMI-Kabel verfügen über robuste HICON-Stecker und sind in allen Wunschlängen von 0,5 bis 15 Metern erhältlich. Weitere Informationen unter www.sommercable.com

Roland eröffnet viertes Artist Studio

Nach Tokio, Los Angeles und London jetzt auch in Berlin

Nauheim, 7. April 2016 – Roland eröffnet in Berlin-Kreuzberg ein weiteres Artist Center! Mit diesem Showroom bietet Roland einen kreativen Netzwerkknotenpunkt zum Aufbau neuer und zur Pflege bestehender Künstlerkontakte im Herzen Europas. Zur Eröffnungsfeier in Berlin hat Roland Gäste, Partner und Journalisten aus aller Welt eingeladen. Nach Tokio, Los Angeles und London ist das Artist Center in der deutschen Hauptstadt nun das vierte seiner Art.
„Mit dem neuen Artist Studio in Berlin haben wir einen unkomplizierten Weg geschaffen, uns mit Künstlern, Verlagen und Managements zu vernetzen. Unsere Produkt-Highlights präsentieren sich in einem perfekten Licht und die Atmosphäre lädt zum Testen ein“, so Dominique Christ, Roland Artist Relations, zur Eröffnung des neuen Artist Centers in Berlin.
Befreundete Künstler, Verlage, Managements und weitere Kreative werden zukünftig das Studio im Artist Center nutzen – sei es zum Songwriting, für Aufnahmen, zum Mixen oder einfach zur Inspiration für neue Sounds. Ein regelmäßiger Gast steht bereits fest: Daniel Grunenberg von Glasperlenspiel wird das Studio für Produktionen und Songwriting Sessions nutzen. Das neue Artist Studio besticht durch seine ausgezeichnete Lage, auch zahlreiche Musikmagazine und andere Unternehmen aus der Musikbranche, wie die Riverside Studios (Martin Eyerer, Pan Pot u.v.w.), Universal Music und Beatport, haben sich in Kreuzberg an der Spree angesiedelt. Der Berliner Stadtteil gilt als das Szeneviertel von Berlin und hat ein lebendiges Kulturleben, perfekt, um der musikalischen Ader freien Lauf zu lassen.
Das Artist Center, mit seinen über 80 Quadratmetern Fläche ist eine einzigartige Kombination aus Tonstudio und Showroom, ausgestattet mit den neuesten Roland- und BOSS-Instrumenten: Produkt-Highlights wie die komplette AIRA Serie, die JD-Synthesizer-Serie, das RD-800 Stage Piano, die Juno Serie, das TD-30KV Piano, das
LX-17 Digital Piano, die V-Drums inklusive Hybrid Zubehör wie Trigger- und Sound-Module, die Boutique Serie, die M-5000C Mixing Konsole, Blues Cube und Waza AMP Guitar Amplifier, BOSS-Zubehör wie die ES-5 und ES-8 Effect Pedal Switching Systeme sowie weiteres Equipment stehen in einer realistischen Studioumgebung zum Testen zur Verfügung.

SUPERBOOTH16 im Funkhaus Berlin

SUPERBOOTH16 im Funkhaus Berlin
Messe und Festival für elektronische Klangkultur Berlin, 16. Februar 2016:
Mit SUPERBOOTH16 holt SchneidersBuero vom 31. März bis 2. April erstmals zum ganz großen Messeschlag aus. Was einst als Stand auf der Musikmesse Frankfurt begann, wird nun in der Hauptstadt als breit angelegtes Kulturfestival fortgeführt. Mit dem historischen Funkhaus Berlin könnte der Veranstaltungsort akustisch wie architektonisch nicht besser gewählt sein.
SUPERBOOTH16: Idee und Ursprung
SUPERBOOTH16 bietet im Großformat das, was bereits in den Ausgaben 1 – 15 als Stand auf der Frankfurter Musikmesse die Besuchermassen magnetisierte: Eine Zurschaustellung dessen, was auf dem Gebiet der analogen und digitalen Klangerzeugung möglich ist. Darunter zahllose Spezialgeräte von und für Enthusiasten, die nur in Kleinstauflage von Hand gefertigt werden. Mehr als 100 Aussteller, von Ableton über Dieter Döpfer und Make Noise bis hin zu Yamaha, konnte Andreas Schneider für SUPERBOOTH16 gewinnen.
SUPERBOOTH16: Die Messe als Kulturfestival
Um die Lebendigkeit der Berliner Musikszene abzubilden, geht SUPERBOOTH16 über das statische Konzept einer Instrumentenmesse hinaus. Es ist als lebendiges Come‐Together von Herstellern, Händlern, Musikern und Szene‐Interessierten angelegt. Neben ausführlichen Instrumentenpräsentationen durch bekannte Artists werden Informations‐und DIY‐Workshops, Diskussionspanels und abendliche Konzerte einen großen Raum im dreitägigen Veranstaltungskalender einnehmen. Am 1. und 2. April werden nächtliche Konzerte internationaler Künstler die Messetage abschließen. Als renommierte Künstler zugesagt haben unter anderem Richie Hawtin (Minus Records), Daniel Miller (Mute Records‐Gründer), Gareth Jones (Produzent u.a . Depeche Mode, Can, Nick Cave, Einstürzende
Neubauten), T.Raumschmiere (Shitkatapult) sowie Instantboner.
SUPERBOOTH16: Das Berliner Funkhaus als besonderer Ort
Auch bezüglich des Veranstaltungsortes konnte Andreas Schneider eine architektonische Perle gewinnen. Das historische Funkhaus mit seinen prachtvollen Konzertsälen und Studios bietet den Ausstellern zum einen genügend Raum für individuelle Präsentationen in einem einzigartigen Ambiente. Zum anderen lässt die einzigartige Akustik den instrumentellen Klang ideal entfalten. Für die Anfahrt hat der Veranstalter einen kostenlosen Bootsshuttle über die Spree eingerichtet, der täglich von 9.00 bis 22.30 Uhr zwischen der Jannowitzbrücke und dem Funkhaus Berlin pendelt.
Details zum Konzept, zu den Ausstellern und zum Programm finden Sie auf www.superbooth.com. SchneidersLaden präsentiert:

Öffnungszeiten SUPERBOOTH16 Fachbesucher: 10 ‐ 22 Uhr
Messe und Festival für elektronische Klangkultur Publikumsverkehr: 14 ‐ 22 Uhr
31. März – 2. April
Funkhaus Berlin, Nalepastraße 18, 12459 Berlin
Preise Pressekontakt:
Tagesticket: 35 EUR (ermäßigt: 19 EUR), Nicole Creutzburg
Wochenend‐Ticket: 85 EUR (ermäßigt: 49EUR) nc@superbooth.com
Kostenloser Bootsshuttle
Täglich von 9:00 bis 22:30 Uhr (Jannowitzbrücke – Funkhaus)

Der neue Polivoks

In der Facebook-Gruppe Synthesizer Klub hat der Nutzer Vladimir Kolomiets Bilder einer Moskauer Synth-Messe gepostet. Zu sehen ist unter anderem ein neuer Polivoks, welcher in folgendem Video auch zu hören ist:

Außerdem zu sehen: Ein in einem MAC verbauter Roland Juno 106, den der Hersteller VGLine gerade für 3000 EUR Startgebot bei Ebay anbietet (suche JunoMac 106)

JunoMac 106 von VG Line
JunoMac 106 von VGLine
Der neue Polivoks-Synthesizer
Der neue Polivoks-Synthesizer
WEM Audiomaster Mixer 1973
WEM Audiomaster Mixer 1973

Kickstart für semi-modularen Beat-Baukasten

2020 – alles auf einen Blick

Nach sechs Jahren Programmierarbeit und sehr erfolgreicher Kickstart-Kampagne wird vorraussichtlich im Mai ein neues Standalone-Programm mit Schwerpunkt Beatmaking veröffentlicht werden.  Noch läuft die Kickstarter-Kampagne, die günstigen Pakete sind aber bereits weg – hier ist der Link.

The concept of 2020 is very simple:

  1. Generate a million sound/sequence variations from a single, small idea.
  2. Make entire beats in just one screen. (without scrolling or switching windows)

a6d70975c3f9034c7b2be05605d1cc36_original